Laborausstattung

5-Achs-Bearbeitungszentrum Spinner U5-620

5-Achs-Bearbeitungszentrum Spinner U5-620
Das Bild zeigt das 5-Achs-Bearbeitungszentrum des Labors für Werkzeugmaschinen der Fakultät Maschinenbau.

Unser 5-Achs-Bearbeitungszentrum verfügt neben der Steuerung Siemens Sinumerik 840d SL über einen großen Dreh-Kipptisch, welcher im Maschinenbett integriert ist. Verbaut ist eine Motorspindel mit einer Drehzahl von max. 20000 Umdrehungen pro Minute und einem Werkzeugmagazin mit bis zu 56 Werkzeugplätzen. Des Weiteren ist eine Hochdruckinnenkühlung in der Spindel verbaut. Derzeit ist auf dem Tisch ein Nullpunktspannsystem aufgebaut, welche eine Aufspannwiederholgenauigkeit (Maschinenschraubstock und Spannfutter) von < 0,01 mm ermöglicht.

Siemens-NX-CAD/CAM-Arbeitsplätze

Siemens-NX-CAD/CAM-Arbeitsplatz
Dieses Bild zeigt einen der Siemens-NX-CAD/CAM-Arbeitsplätze im Labor für Werkzeugmaschinen der Fakultät Maschinenbau.

Im Labor stehen zwei voll ausgestattete Rechnerarbeitsplätze für Studenten bereit, an welchen mit der Software Siemens NX die CAD/CAM-CNC-Prozesskette dargestellt und angewendet werden kann. Hierfür steht die Spinner U5 – 620 als digitaler Zwilling zur Verfügung. Das ermöglicht die Bearbeitung im Vorfeld am Rechner zu simulieren und Kollisionen zu vermeiden. Des Weiteren stehen zwei virtuelle Maschinen der Firma Siemens bereit, um den Unterschied der verschiedenen Simulationsarten zu erkennen.

Messgerät Zoller Smile Pilot 3.0
Dieses Bild zeigt das Zoller-Werkzeugvermessungsgerät im Labor für Werkzeugmaschinen der Fakultät Maschinenbau.

Zoller-Werkzeugvermessung

Professionelle Einstellung und Vermessung von Standartwerkzeugen für die Fräs- und Drehbearbeitung. Hierzu kommt das Messgerät Zoller Smile Pilot 3.0 zum Einsatz.

Index-Drehautomat G200

Drehautomat Index G200
Dieses Bild zeigt den Drehautomat Index G200 des Labors für Werkzeugmaschinen der Fakultät Maschinenbau.

Der Index Drehautomat G200 verfügt neben der Steuerung Siemens Sinumerik 840 c über einen Sternrevolver mit 14 Werkzeugplätzen, einen hydraulischen Reitstock und eine automatische Bauteilausgabe. Die Hauptspindel kann mit einer Maximaldrehzahl von 7000 Umdrehungen pro Minute betrieben werden. Außerdem ist eine C-Achse verbaut. Der angebaute Kurzstangenlader der Firma Kupa kann die Spindel mit Stangenmaterial bis zu einem Durchmesser von 42 mm bestücken.

Zyklengesteuerte Drehmaschine Weiler E30
Dieses Bild zeigt die zyklengesteuerte Drehmaschine Weiler E30 des Labors für Werkzeugmaschinen der Fakultät Maschinenbau.

Zyklengesteuerte Drehmaschine Weiler E30

Die zyklengesteuerte Präzisions-Drehmaschine der Firma Weiler besitzt eine Hauptspindel, die mit einer Maximaldrehzahl von 4500 Umdrehungen pro Minute betrieben werden kann. Die Programmierung erfolgt über eine eigenentwickelte Weiler-Software, die auf Basis der Siemens-Steuerung Sinumerik geschaffen wurde. Die Werkstückaufnahme kann mittels Spannzange, Drei- oder Vierbackenfutter erfolgen.

Weitere Labormaschinen

  • Flachschleifmaschine
  • Drehmaschinen
  • Fräsmaschinen
  • Bohrmaschinen
  • Nippelmaschine
  • Kantbank
  • Tafelschere