Module

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den verschiedenen Modulen des Studiengangs Bachelor Wasserstofftechnik (BWT).

Grundlagenmodule - erstes und zweites Semester

Nr. Modul
SWS im ersten Semester
SWS im zweiten Semester
CP
1 Ingenieurmathematik I
6
5
2 Thermodynamik I
4
5
3 Physik
4
5
4 Werkstofftechnik I
4
5
5 Technische Mechanik
4
5
6 Informatik, Digitalisierung, Automatisierung
4
5
7 Ingenieurmathematik II
6
5
8 Thermodynamik II
4
5
9 Chemie/Elektrochemie
4
5
10 Werkstofftechnik II
4
5
11 Anlagen und Behälter I
4
5
12 Elektrotechnik
4
5
Summe der CP
60

Vertiefende Lehrveranstaltungen Anlagenbau und Anlagenbetrieb mit dem Schwerpunkt Wasserstoff - drittes bis fünftes Semester

Nr. Modul
SWS im dritten Semester
SWS im vierten Semester
SWS im fünften Semester
CP
13 Regenerative Energie und Energiewirtschaft
4
5
14 Strömungsmechanik
4
5
15 Steuerungs- und Regelungstechnik in Wasserstoff-Anlagen
4
5
16 Messen in Wasserstoff-Anlagen
4
5
17 Prozessauslegung und -simulation
4
5
18 Wasserstoffsicherheit
4
5
19 Wasserstoff-Erzeugung
4
5
20 Brennstoffzelle
4
5
21 Wasserstoff-Speicherung, Transport und Verteilung
4
5
22 Anlagen und Behälter II
4
5
23 Systematische Anlagenauslegung mit Projekt
4
5
24 Fachwissenschaftliches Wahlpflichmodul I (FWPM I)
4
5
25 Innovations-, Entwicklungsprozesse und Gründen
4
5
26 Computational Fluid Dynamics (CFD)
4
5
27 Chemische Stoffumwandlung mit Wasserstoff
4
5
28 Anlagenbetrieb
4
5
29 Allgemeines Wahlpflichmodul (AWPM)
4
5
30 Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul II (FWPM II)
4
5
Summe der CP
90

Erklärung: Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (AWPM)

Das allgemeinwissenschaftliche Wahlpflichtmodul enthält Lehrveranstaltungen, die nicht direkt in das Stoffgebiet des Studiengangs fallen. So sollen z. B. Sprachen und allgemeinbildende Lehrveranstaltungen den Horizont erweitern.

Es können zu Beginn des jeweiligen Semesters Lehrveranstaltungen aus einem Katalog gewählt werden. Dieser hängt in der ersten Vorlesungswoche gegenüber dem Dekanat der Fakultät für angewandte Natur- und Geisteswissenschaften am Standort Schweinfurt aus.

Dort können in vorbereitete Formulare vier Lehrveranstaltungen eingetragen werden, die dann per Losverfahren zugeteilt werden.

Fachwissenschaftliche Wahlpflichtmodule (FWPM) - viertes und fünftes Semester

Zusätzlich müssen Wasserstofftechnik-Studierende im vierten und im fünften Semester jeweils ein fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (FWPM) belegen.

Der Katalog umfasst Lehrveranstaltungen aus allen relevanten Fachgebieten. Dadurch haben die Studierenden die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen auszuwählen, die ihren persönlichen Neigungen und Berufserwartungen entsprechen. Dabei ist zu beachten, dass diese nur bei ausreichender Teilnehmerzahl und nur im jährlichen Turnus angeboten werden.

Eine Anmeldung zur Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ist nicht erforderlich.

Die folgenden Lehrveranstaltungen stehen zur Auswahl:

  • Einführung in die Finite Elemente Methode (FEM)
  • •Impuls-, Wärme- und Stoffübertragung
  • Marketing/Technischer Vertrieb
  • Maschinelles Lernen
  • Signale und Systeme
  • Systematische Untersuchung technischer Schadensfälle
  • Verbrennungstechnik
  • Werkstoffe in der Schweißtechnik

Dieser Katalog wird ab Wintersemester 2021 dem Studienfortschritt der ersten Studierenden entsprechend ergänzt.

Anwendung und Praxis - sechstes und siebtes Semester

Nr. Modul
SWS im sechsten Semester
SWS im siebten Semester
CP
31 Ingenieurwissenschaftliches Seminar
5
6
32 Praxismodul
0
24
33 Anwendungsprojekt
4
10
34 Technisches Praktikum
2
3
35 Ethik, Kostenrechnung
4
5
36 Bachelorarbeit
0
12
Summe der CP
60

Abkürzungen

CP

Credit Points; Punkte, die nach dem Europäischen System zur Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen (oder auch European Credit Transfer System/ECTS genannt) für die Module vergeben werden

Ein CP repräsentiert einen Arbeitsaufwand von 30 Stunden für den Besuch von Veranstaltungen in der Hochschule, für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen sowie für die Vorbereitung auf die Modulprüfung.

SWS

Semesterwochenstunden; Erforderliche Anwesenheit der Studierenden in der Hochschule pro Modul in einer Semesterwoche

Eine SWS umfasst einen Zeitraum von 45 Minuten.